icon-symbol-logout-darkest-grey

Sustainability Think Tank

Struktur + Vorgehensweise

Zur Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie für die Universität Heidelberg wurde im November 2023 der Sustainability Think Tank (STT) gegründet. Übergreifendes Ziel des STT ist es, in einem partizipativen Prozess, Vorschläge für eine kohärente Nachhaltigkeitsstrategie der Universität zu erarbeiten. Hierbei sollen alle bereits vorhandenen Initiativen in den Bereichen Forschung, Forschungsbetrieb, Lehre, Transfer, Kommunikation und Betrieb zusammengeführt, weiterentwickelt und hinsichtlich erwünschter Querbezüge analysiert werden.

Entlang der genannten Handlungsdimensionen wurden im Kick-off Meeting im November 2023 die fünf Arbeitsgruppen (AGs) Forschung, Forschungsbetrieb, Lehre, Betrieb und Transfer/Kommunikation gebildet. Deren Aufgabe wird es sein, Vorschläge für konkrete Maßnahmen in Richtung einer nachhaltigen Entwicklung zu erarbeiten. Im STT Plenum, welches zweimal pro Semester tagen wird, sollen die Ergebnisse der Arbeitsgruppen ausgetauscht sowie auf Kohärenz und Synergien geprüft werden. Interessierte und engagierte Mitarbeitende und Studierende der Universität werden dazu eingeladen sich aktiv in den Untergruppen einzubringen.

Die STT Initiative wurde in der Forschungs- und Strategiekommission der Universität entwickelt und wird über die Prorektorin für Qualitätsentwicklung und Nachhaltigkeit, Frau Prof. Dr. Karin Schumacher, einen engen Austausch mit der universitären Leitung pflegen.

Im Folgenden werden die AGs näher erklärt:

  • AG Forschung: Diese AG verfolgt das Ziel die Nachhaltigkeitsforschung an der Universität voranzubringen. Sie widmet sich daher der Frage, „was" geforscht werden soll, also welche Inhalte beforscht werden sollen.
  • AG Forschungsbetrieb: Diese AG hat zum Ziel den Forschungsbetrieb nachhaltiger zu gestalten. Sie stellt sich demnach die Frage „wie“ geforscht werden soll. Es geht darum, wie „Labore“ (auch AGs) nachhaltiger werden können.
  • AG Lehre: Diese AG widmet sich der Aufgabe Vorschläge zu erarbeiten, wie die Universität ihr Angebot im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) bzw. Nachhaltigkeit in der universitären Lehre ausbauen kann.
  • AG Betrieb: Diese AG entwickelt Maßnahmen, wie die Universität ein nachhaltiger (Lern-)Ort werden kann.
  • AG Transfer/Kommunikation: Diese AG widmet sich der Frage, wie die Kommunikation hinsichtlich nachhaltiger Themen nach innen und außen weiterentwickelt werden kann sowie Nachhaltigkeitstransferaktivitäten ausgebaut werden können.

Ihre Ideen

Sie sind Studierende:r oder Mitarbeitende:r der Universität und haben eine Idee, wie die Universität nachhaltiger werden kann?

Dann beantworten Sie bitte über den unten stehenden Link ein paar Fragen. Ihre Idee wird dann in der nächsten entsprechenden AG Sitzung besprochen. 

Ihre Nachhaltigkeitsidee

Interesse an einer Mitarbeit

Sie sind Studierende:r oder Mitarbeitende:r der Universität und möchten sich in einer der AGs des Sustainability Think Tanks regelmäßig einbringen (ca. 2h/Wo.)? 

Dann schicken Sie uns bitte eine kurze Bewerbung per E-Mail mit folgenden Angaben: Ihr Name, Ihre Position, Ihr Hintergrund, Ihre Motivation und eine Angabe, in welcher AG Sie sich einbringen möchten. 

Studierende können sich auf verschiedenen Wegen einbringen. Erfahren Sie hier wie:

Mitwirkung von Studierenden

Ansprechpartner:innen

Irina Merz, Nachhaltigkeitsreferentin der Universität Heidelberg 
Dr. Max Jungmann, Geschäftsführer des HCE 
stt@hce.uni-heidelberg.de