Das HCE-Kolloquium "Heidelberger Brücke"

Im Rahmen des 2011 gegründeten Heidelberg Center for the Environment (HCE) werden die bestehenden Kompetenzen in den Umweltwissen­schaften an der Universität Heidelberg vernetzt und neue Forschungsvorhaben initiiert. Ziel ist es, über Fächer- und Disziplingrenzen hinweg, den existentiellen Herausforderungen und ökologischen Auswirkungen des natürlichen, technischen und gesellschaftlichen Wandels auf den Menschen wissenschaftlich zu begegnen. Das Kolloquium "Heidelberger Brücke" ist eine Veranstaltungsreihe, die sich diesen Themen widmet und eine Plattform schafft für den interdisziplinären Austausch und die Kommunikation mit der Öffentlichkeit.

 

Themen und Termine im Sommer 2018

 

23. April 2018, 17:00 Uhr s.t.
Mathematikon INF 205, Konferenzraum 5. Etage
Road to COP24 – Erfahrungen aus der COP23und Ausschau auf die COP24
COP23-Besucher der Universität Heidelberg berichten
Gastreferentin: Rixa Schwarz, Germanwatch e.V.,
Moderation: Prof. Dr. Jale Tosun, Universität Heidelberg, Institut für Politische Wissenschaft

 

7. Mai 2018, 17:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Entstehung der irdischen Atmosphäre
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Mario Trieloff, Universität Heidelberg, Institut für Geowissenschaften

 

8. Mai 2018, 20:00 Uhr s.t.
Marstall-Café
Filmvorführung: Al Gores neuester Film – „Immer noch eine unbequeme Wahrheit – Unsere Zeit läuft“
Moderation: Prof. Dr. Werner Aeschbach, Universität Heidelberg, Institut für Umweltphysik

 

14. Mai 2018, 17:00 Uhr s.t.
Marsilius-Kolleg, INF 130.1, Hörsaal
Podiumsdiskussion: Climate Engineering
Prof. Dr. Ulrike Lohmann, ETH Zürich,
Prof. Dr. Gregor Betz, KIT,
Prof. Dr. Andreas Oschlies, GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel,
Prof. Timo Goeschl, PhD, Universität Heidelberg,
Moderation: Miranda Böttcher, Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS)

 

28. Mai 2018, 17:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Ökologische Dienstleistungen und Zielkonflikte von Landnutzungsentscheidungen
Vortrag und Diskussion mit Dr. Sven Lautenbach, Universität Heidelberg, Institut für Geographie

 

4. Juni 2018, 17:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Metropolregionen als Handlungsräume im Klimawandel
Vortrag und Diskussion mit Jun.-Prof. Dr. Anna Growe, Universität Heidelberg, Geographisches Institut und Nicole Schmidt, Universität Heidelberg, Institut für Politische Wissenschaft

 

11. Juni 2018, 17:00Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Das Recht auf Utopie: die Heidelberger Bahnstadt als Ort ethnographischer Forschung
Vortrag und Diskussion mit Dr. Lukas Ley, Universität Heidelberg, Institut für Ethnologie

 

19. Juni 2018, 16:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Perspektiven der Bioökonomie
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Thomas Rausch, Universität Heidelberg, Center for Organismal Studies

 

Verschoben auf den 23. Juli 2018, 17:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Kohlendioxid und Methan: Auf dem Weg zum besseren Verständnis natürlicher Prozesse und zur Überwachung anthropogener Emissionen
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. André Butz, Universität Heidelberg, Institut für Umweltphysik

 

9. Juli 2018, 17:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Umwelt in den Medien – Einblicke eines ARD-Korrespondenten
Vortrag und Diskussion mit Moritz Rödle, ARD-Hauptstadtkorrespondent, Bereich Umwelt

 

16. Juli, 17:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Kurzfilm-Premiere „Klima und Nachhaltigkeit“
Studierende präsentieren Medienbeiträge des Seminars „Theorie und Praxis medialer Kommunikation am Beispiel Klima und Nachhaltigkeit“

 

23. Juli 2018, 17:00 Uhr s.t.
Im Neuenheimer Feld 360, Hörsaal (am Botanischen Garten)
Kohlendioxid und Methan: Auf dem Weg zum besseren Verständnis natürlicher Prozesse und zur Überwachung anthropogener Emissionen
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. André Butz, Universität Heidelberg, Institut für Umweltphysik

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 25.06.2018
zum Seitenanfang/up