Das HCE-Kolloquium "Heidelberger Brücke"

Im Rahmen des 2011 gegründeten Heidelberg Center for the Environment (HCE) werden die bestehenden Kompetenzen in den Umweltwissen­schaften an der Universität Heidelberg vernetzt und neue Forschungsvorhaben initiiert. Ziel ist es, über Fächer- und Disziplingrenzen hinweg, den existentiellen Herausforderungen und ökologischen Auswirkungen des natürlichen, technischen und gesellschaftlichen Wandels auf den Menschen wissenschaftlich zu begegnen. Das Kolloquium "Heidelberger Brücke" ist eine Veranstaltungsreihe, die sich diesen Themen widmet und eine Plattform schafft für den interdisziplinären Austausch und die Kommunikation mit der Öffentlichkeit.

 

Themen und Termine im Sommer 2016

 

02. Mai 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)    
Water resource management in a semi-arid city: the case of early modern Delhi
Vortrag und Diskussion mit Dr. Divya Narayanan, Universität Heidelberg, Südasien-Institut (SAI) und Heidelberg Center for the Environment (HCE)

 

09. Mai 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Anpassung an den Klimawandel in der Schweiz – von der Strategie zur Umsetzung
Vortrag und Diskussion mit Dr. Roland Hohmann, Bundesamt für Umwelt (BAFU), Bern, Schweiz

 

23. Mai 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Feature Extraction of Discrete Manifolds from Archaeological Findings to Cultural Landscapes
Vortrag und Diskussion mit Dr. Hubert Mara, Universität Heidelberg, Interdisziplinäres Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR)

 

30. Mai 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Hungerkrisen: Naturwissenschaftliche und historische Perspektiven
Vortrag und Diskussion mit Carolin Rethorn M.Sc. und Dario Kaidel M.A., Universität Heidelberg, Heidelberg Center for the Environment (HCE)

 

06. Juni 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)    
From magma to eruption: new perspectives on volcanic hazards from crystal-scale analysis
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Axel Schmitt, Universität Heidelberg, Institut für Geowissenschaften

 

13. Juni 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)    
Nachhaltige Produktion von Holz als Biomasse in Brasilien – Lösungsansätze für die Probleme des europäischen Marktes für erneuerbare Energien nach den Beschlüssen des Pariser Klimagipfels (COP 21)
Vortrag und Diskussion mit Bernd Sensburg, AAV Holding GmbH, Frankfurt am Main

 

20. Juni 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Der Pleistozän-Holozän-Übergang an Hand von Geoarchiven aus den Unterwasserhöhlen Yucatans
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Wolfgang Stinnesbeck, Universität Heidelberg, Institut für Geowissenschaften

 

27. Juni 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Grenzarbeit im Anthropozän - Wasser und Urbanisierung in Accra
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Antje Bruns, Universität Trier, Raum- und Umweltwissenschaften, Governance & Sustainability Lab

 

04. Juli 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Reducing health impacts of atmospheric pollution, a pathway for lowering emissions of greenhouse gases?
Vortrag und Diskussion mit Dr. Leif Vogel, Basque Centre for Climate Change, Bilbao, Spanien

 

11. Juli 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Interdisziplinarität - wie und warum eigentlich (nicht)?
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Thomas Meier, Universität Heidelberg, Institut für Ur- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie

 

18. Juli 2016, 16.00 Uhr s.t.
Hörsaal Im Neuenheimer Feld 360 (am Botanischen Garten)
Wassernutzung im ariden Hochgebirge - sozial-hydrologische Interaktionen und Problemfelder in Ladakh, Indien
Vortrag und Diskussion mit Dr. Juliane Dame, Judith Müller M.A., Universität Heidelberg, Heidelberg Center for the Environment (HCE) und Prof. Dr. Marcus Nüsser, Universität Heidelberg, Südasien-Institut (SAI)

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 27.06.2016
zum Seitenanfang/up