Kontakt

Heidelberg Center for the Environment (HCE)
Geschäftsstelle
Tel. +49 6221 54-6530
hce@iup.uni-heidelberg.de

 

Heidelberger Brücke
Winter 2011/2012

Veranstaltung im Rahmen des Kolloquiums Heidelberger BrückeZum Auftakt der Reihe des Kolloquiums "Heidelberger Brücke", veranstaltet vom Heidelberg Center for the Environment (HCE)", trafen sich am Montag, 24.10.2011 im Hörsaal 10 der Neuen Universität Vertreter der Natur-, Sozial- und Kulturwissenschaften zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit dem Titel "Rund ums Klima - Wie ein aktuelles Thema Natur-, Sozial- und Kulturwissenschaften beschäftigt". Prof. Dr. Lucas Menzel (Geographie), Prof. Timo Goeschl, PhD (Umweltökonomie) und Prof. Dr. Thomas Meier (Ur- und Frühgeschichte) diskutierten über die Notwendigkeit und das Potential der Interdisziplinarität in der Umweltforschung und die Herangehensweise an die gemeinsame Herausforderung "Klimawandel". Moderiert wurde die Runde von Prof. Dr. Werner Aeschbach-Hertig (Umweltphysik).

  

07. November 2011, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
Another Inconvenient Truth: Climate Change and What Germans Are Willing To Do About It
Vortrag und Diskussion mit Prof. Timo Goeschl, PhD (Zentrum für Umweltökonomik)

"Jeder von uns kann seinen Lebensstil ändern und seinen Teil zur Lösung des Klimaproblems beitragen", so Al Gore. Aber werden deutsche Bürger die Chance ergreifen, individuell etwas für das Klima zu tun, wenn ihnen die Möglichkeit geboten wird? Und wie wenig darf es Bürger kosten, damit sie ihren Teil beitragen? - In einem Feldexperiment wurde etwa 2500 Bundesbürgern die Möglichkeit gegeben, etwa zehn Prozent ihrer Jahresemissionen an Kohlendioxid zu Kosten zwischen 2 Euro und 100 Euro einzusparen. Die Reaktionen der Bürger eröffnen faszinierende Einblicke in die Faktoren, die freiwilliges Klimaengagement bestimmen.

 

14. November 2011, 12:00 Uhr
im Hörsaal 14 der Neuen Universität
"Geoengineering: Gesellschaftliche Risikodiskurse und Optionen der Öffentlichkeitsbeteiligung"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Dr. h.c. Ortwin Renn (Universität Stuttgart, Institut für Sozialwissenschaften, Abteilung für Technik- und Umweltsoziologie)

 

28. November 2011, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Die neue europäische Richtlinie zum Emissionshandel"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Ute Mager (Forschungsstelle für Nachhaltigkeitsrecht)

 

05. Dezember 2011, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Waldschutz und REDD+ als Ansätze zur Bekämpfung des globalen Klimawandels - Potentiale und Problemfelder am Beispiel Thailand"
Vortrag und Diskussion mit Dr. Annika Mattissek (Geographisches Institut)

 

12. Dezember 2011, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Gletscher im Himalaya: Veränderungen und Konsequenzen für die Wasserverfügbarkeit"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Marcus Nüsser(Südasien-Institut)

 

19. Dezember 2011, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Bildung von Organohalogenverbindungen aus dem Boden"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Heinfried Schöler (Institut für Geowissenschaften

 

09. Januar 2012, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Scale matters - wie bringt die Geographie das Klima in den Raum?"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Alexander Siegmund (Geographisches Institut und PH Heidelberg)

 

16. Januar 2012, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Wem gehört das Wasser des Sambesi-Flusses? - Kraftwerke, Kupferminen, Antilopen und die Landbevölkerung"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Bernhard Wehrli (Eawag: Swiss Federal Institute of Aquatic Science and Technology)

 

23. Januar 2012, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Historische Klimarekonstruktionen als Skalenproblem"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Thomas Meier (Institut für Ur- und Frühgeschichte und Vorderasiatische Archäologie) und Dr. Nicole Vollweiler (Institut für Umweltphysik)

 

30. Januar 2012, 16:00 Uhr
im Hörsaal 12A der Neuen Universität
"Wieviel Biodiversität braucht die Welt?"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Marcus Koch (Centre for Organismal Studies (COS) Heidelberg / Forschungsstelle Biodiversität)

 

06. Februar 2012, 16:00 Uhr
im Institut für Umweltphysik
INF 229, Raum 108/110 (1. Stock)
"Umwelt und Gesundheit"
Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Albrecht Jahn, Dr. Sabine Gabrysch, Dr. Valerie Louis (Institut für Public Health), Dr. Thomas Jänisch (Department für Infektiologie, Sektion Klinische Tropenmedizin)
Die Themen im Enzelnen:
Valérie Louis:  "Climate change and Health"
Thomas Jänisch: "Was ist EcoHealth?"
Sabine Gabrysch: "Interventionsstudie zu Landwirtschaft und Unterernährung in Burkina Faso"

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 22.09.2015
zum Seitenanfang/up